nextmove stellt neue Hypermiling Reichweitenrekorde auf

Liebe Freunde der Elektromobilität,

es liegen bewegte Tage hinter nextmove. Am 29.06. waren wir mit dem gesamten Team Veranstalter des ersten nextmove Day im Herzen Deutschlands. Über 250 Besucher konnten neben 15 verschiedenen E-Fahrzeugen auch unsere beiden Tesla Model 3 probefahren. Insgesamt gab es an diesem Tag über 2.000 Probefahrten mit E-Fahrzeugen. Das Feedback der Teilnehmer war überwältigend. Wir planen weitere Veranstaltungen dieser Art im Herbst diesen Jahres.

Nur eine Woche später waren mit unserer Mission Weltrekord-Jagd auf dem Lausitzring. Am Start war das nextmove-Team mit zwei Tesla Model 3 sowie einem Tesla Model S 100D. Insgesamt konnten wir drei neue Weltrekorde aufstellen.

Zum ersten Mal ist ein selbstfahrendes Elektroauto 28 Stunden am Stück gefahren und hat dabei mit 1001 gefahrenen Kilometern einen neuen Reichweiten-Weltrekord für das Tesla Model 3 aufgestellt und das baugleiche Fahrzeug mit menschlichen Fahrern um 23 km überboten.

Auch mit dem Tesla Model S 100D waren wir erfolgreich und überboten die alte Bestmarke im “Hypermiling” um 50 km. Das Auto schaffte 1128 km – noch nie zuvor ist ein Serien-Elektroauto ohne Nachladen so weit gefahren.

Auch wenn diese Rekorde nur einen geringen Praxisbezug haben, zeigen sie zum einen die Effizienz und Überlegenheit des elektrischen Antriebs. Zum anderen hat nextmove eindrucksvoll bewiesen, dass wir schlagkräftig sind und bereit sind neue Wege zu beschreiten. Sonne, Wind und Wasser sind dabei unser Antrieb der Zukunft.

Gemeinsam mit Euch wollen wir nachhaltige Mobilität weiter vorantreiben. Wir freuen uns, wenn Euch unsere beiden Weltrekord-Videos gefallen und ihr uns bei der Verbreitung über Soziale Medien wie Facebook, Twitter, Instagramm, Xing,, Linkedin unterstützt. 

Youtube Autopilot Model 3: https://youtu.be/chpy0Yz5eNs
Youtube Reichweiten-Rekorde: https://youtu.be/0FDuA52MNq4

Ich wünsche Euch im Namen des gesamten nextmove-Teams ein paar leise und ruhige Sommertage. Wir freuen uns auf die nächsten Wochen und Monate unserer Mission.

Elektrische Grüße
Stefan