nextmove hat Bremsen des Tesla Model 3 getestet

Der Bremsweg des E-Autos Tesla Model 3 war in den letzten Tagen und Wochen ein großer Aufreger. Die Länge des Bremsweges des Elektroatos hat die Schlagzeilen bestimmt – aufgrund von Aussagen von Consumer Reports. Grund genug für Deutschland große Elektroato-Vermietung nextmove, um selbst nachzumessen. Der nextmove Bremsen-Test im obigen Video.

https://www.youtube.com/watch?v=bGvHJhagiws
Tesla-Bremstest im nextmove-Video

Der Hintergrund zu unserem Bremstest ist einfach erklärt: Das US-Verbraucher-Magazin Consumer Reports hatte bei einer Testreihe festgestellt, dass die Bremswege des Model 3 unterschiedlich sind. Aufgrund dieses Mangels wurde dem Tesla Model 3 die Kaufempfehlung verwehrt. Consumer Reports ist in den USA eine der bedeutendsten Institutionen für Autotests – die Verbraucher vertrauen der Zeitschrift und deren Urteil.

Kein Wunder also, dass Tesla auf das harsche Urteil unmittelbar reagiert hat: Nur wenige Tage später hat Tesla per Over-the-Air-Update eine geänderten ABS-Konfiguration aufgespielt. Nachdem Consumer Reports die Fahrzeuge erneut testete, wurde der Bremsweg deutlich kürzer – ein gutes Zeichen für Verbraucher und Hersteller. Das Verbrauchermagazin verlieh dem Tesla Model 3 daraufhin wieder seine vorherige Wertung für das E-Auto: „Kaufempfehlung“.

Interesse geweckt? Jetzt einen Tesla mieten bei nextmove.